Startseite News 3 D Secure keine sichere Zahlung mit Kreditkarten moeglich

als PDF speichern Seite drucken 3-D Secure: keine sichere Zahlung mit Kreditkarten möglich


Das neue, von VISA entwickelte Verfahren für noch mehr Sicherheit bei den Online-Kreditkartentransaktionen gerät immer mehr und mehr unter Kritik. Es bestehen Zweifel an der Sicherheit des Systems, aus welchen finanzielle Nachteile für die Kreditkarten-Kunden entstehen könnten.

Bei VISA heißt die neue 3-D-Secure Sicherheitstechnik "Veryfied by VISA" und bei MasterCard - "MasterCard SecureCode". Wie auch bei dem alten Verfahren werden bei der Zahlung mit der Kreditkarte auch hier die wichtigsten Daten wie Karteninhaber, Kartennummer und der CVC-Code angegeben. Zusätzlich wird die Zahlung mit einem persönlichen Passwort/Geheimzahl bestätigt. In vielen Ländern, wo das Verfahren schon länger eingesetzt wird, sind die Betrugsfälle bei den Kreditkartenzahlungen um bis zu 60% zurück gegangen.

Doch leider wird der Punkt, welcher die Zahlung sicherer machen soll, gerade als gefährlich angesehen. Bei dem noch aktuellen Verfahren trägt das Kreditkartenunternehmen die Haftung für einen Schaden im Falle von einem Kreditkartenbetrug. Bei dem neuen Sicherheitsverfahren bestätigt der Käufer mit der Eingabe des neuen, geheimen Codes, dass er selbst die Zahlung durchgeführt hat. Somit ist die Haftung der Kreditkartengesellschaften/Banken ausgeschlossen - dem Benutzer wird Fahrlässigkeit im Umgang mit dem 3D-Sicherheitscode vorgeworfen, falls jemand unautorisiert eine Zahlung ausführt. Die Verbraucherschützer meinen, es sei für die Betrüger aber recht einfach, an den 3-D Securecode zu gelangen. Der Einsatz von Trojanern oder unbewusste Weitergabe der Daten bei den Phishing-Opfern können den Kriminellen den Zugang zu dem Zahlungssystem ermöglichen.

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen stuft die Sicherheit des neuen Systems als zweifelhaft ein und empfiehlt den Nutzern, auf die aktuelle Verwendung des 3D-Secure Verfahrens zu verzichten, bis eine klare Regelung geschaffen ist, wie Schadensfälle durch 3D-Secure gehandhabt werden.

Meldung vom 25.08.2011


Tipps der Redaktion



Ähnliche Meldungen

Bezahlsysteme mitunter mit Sicherheitslücken

Wer im Internet einkauft, der muss diese Waren oder Dienstleistungen auch irgendwie bezahlen. Nicht immer wird eine Rechnung gestellt, mit der der Kunde dann die Überweisung tätigen kann. Viele...

Kreditkarten mit Computer im Test

Findige Köpfe ersinnen immer wieder neue Ideen, um beispielsweise den Missbrauch von Kreditkarten einzudämmen oder sogar völlig unmöglich zu machen. Bisher besteht für dreiste Ganoven häufig immer...

Kredite mit Sicherheitsgarantie für den Kunden

Sind die Konditionen einmal festgelegt, verlaufen die meisten Kredite fest nach Plan. Die Zinsen stehen fest, die Laufzeit und die Raten werden in den Kreditbedingungen festgehalten und die...

Banken fordern mehr Sicherheiten von den Unternehmen

Die befürchtete Kreditklemme ist weitestgehend ausgeblieben. Die Unternehmen bekommen weiterhin Darlehen und Kredite, falls Bedarf besteht. Allerdings können die Unternehmen ein anderes Phänomen...


Kreditkartenvergleich

Vergleichen Sie die Konditionen und Preise der marktführenden Anbieter.

zum Kreditkartenvergleich



Kreditkartenvergleich


 Karten Art
 Schufa/Prepaid
 Bank-Konto
 

direkt zum Kreditkarten-Vergleich

Wirecard retail - Kartenterminal.com

Werbung